Zahnarzt Forum Foren Forum Zahnarzt Patienten Was ist der Taxpunktwert beim Zahnarzt?

Was ist der Taxpunktwert beim Zahnarzt?

Zahnarzt Forum Foren Forum Zahnarzt Patienten Was ist der Taxpunktwert beim Zahnarzt?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wissecur vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #232

    Dirk
    Teilnehmer

    Hallo ,

    ich wieder wollte eigentlich in Ungarn meine Zähne machen lassen , aber beruflich geht es nicht. Nun war ich bei 2 Zahnkliniken in Zürich und habe bemerkt, dass beide Zahnärzte verschiedene Taxpunktwerte aufzeigen. Also desto tiefer der Taxtarif ist spart man mehr richtig ? Weiss jemand wer den niedrigsten hat in Zürich, wozu mehr zahlen als notwendig.

    #233

    wissecur
    Keymaster

    Der Taxpunktwert gibt an, wie teuer ein Zahnarzt ist. Der Zahnarzt legt den Taxpunktwert in der Schweiz selbst fest. Der Taxpunktwert ist nach unten frei.
    Alle zahnäztlichen Leistungen sind nach Taxpunkten aufgeschlüsselt. Ob Routine-Kontrolle, Röntgen oder Bohren, seine Arbeit verrechnet der Zahnarzt nach Taxpunkten. Das Total der Taxpunkte multipliziert er mit dem Taxpunktwert. Wie „teuer“ oder wie „billig“ ein Zahnarzt ist, hängt unter anderem vom Taxpunktwert ab.

    Wichtig: Ein tiefer Taxpunktwert allein bedeutet nicht automatisch, dass der Zahnarzt auch günstig ist. Das betonen zahlreiche Zahnärzte. Grund: Bei der Bemessung der Taxpunkte haben die Zahnarzte für fast jede der über 500 zahnarzteichen Leistungen einen gewissen Spielraum. Setzt beispielsweise ein Zahnarzt mit dem tiefen Taxpunktwert von Fr. 3.10 für die Befundaufnahme die höchst mögliche Punktzahl 24 ein, verdient er Fr. 74.40. Ein „teurerer“ Zahnarzt mit Taxpunktwert 3.50 und nur 20 Taxpunkten auf der Rechnung, verlangt vom Patienten fur die selbe Leistung 70 Franken.

    Und letztlich spielt es eine wesentliche Rolle, ob ein Zahnarzt jede mögliche verrechenbare Position und „jeden Tupfer“ separat auf die Rechnung stellt, oder ob er gewisse Leistungen quasi pauschal ohne Verrechnung als selbstverständlich ausführt.

    Verlangen Sie vor der Behandlung einen schriftlichen Kostenvoranschlag, der alle Leistungen detailliert auflistet. Der Zahnarzt darf diesen Voranschlag nicht um mehr als 15% überschreiten. Fragen Sie nach den Kosten von Behandlungsvarianten (Luxus, Minimum).

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Comments are closed.